Unser virtuelles Kraftwerk für ein stabiles Stromnetz


Die Menge an erzeugtem Strom muss ständig mit der abgenommenen Menge übereinstimmen, um die Netzstabilität sicherzustellen.

Der A1 Regelenergiepool ermöglicht es Unternehmen, aktiv an der Stabilität des Netzes mitzuwirken und damit zusätzlich Erlöse zu generieren.
 

Regelenergie kurz erklärt

Was ist Regelenergie?

Regelenergie ist ein von der Austria Power Grid AG (APG) betriebener Spezialmarkt zur Stabilisierung des österreichischen Stromnetzes. Die stark wachsende Integration von schwankenden erneuerbaren Energieerzeugern (speziell Wind und Photovoltaik) führen zu einem erhöhten Bedarf an Regelenergie.  Der Markt ist seit 2012 liberalisiert. Großverbraucher von Strom bzw. Kraftwerksbetreiber können sich im Markt für Regelenergie über wöchentliche Auktionen der APG engagieren.
Lernen Sie mehr über Regelenergie!

Wer kann Regelenergie erbringen?

Mit der A1 Energy Pool bietet A1 Kunden einen komfortable Möglichkeit am Markt für Regelenergie im Rahmens eines virtuellen Kraftwerks teilzunehmen, d.h. auch kleinere Betriebe und Stromerzeuger können über einen Teilnahme am A1 Energy Pool Zusatzerlöse am Markt generieren.
Lernen Sie mehr über unseren Pool!

Was muss meine Anlage können um teilzunehmen?

Eine Teilnahme am A1 Energy Pool bedeutet, dass Unternehmen ihre eigene Flexibilität im Strombezug oder in der Stromerzeugung kurzfristig zur Verfügung stellen. Diese Flexibilität wird über den A1 Energy Pool bei Bedarf abgerufen und verwaltet. Der Kunde wird direkt an den hieraus erzielten Erlösen beteiligt.
Sehen Sie mit welchen Anlagen Sie am Pool teilnehmen können!

Welche Arten von Regelenergie gibt es?

Man unterscheidet zwischen positiver und negativer Regelenergie. Positive Regelenergie sind Maßnahmen zur Stützung des Stromnetzes bei Unterversorgung (z.B. Verbrauchsreduktion bei Industrieanlagen oder Leistungserhöhung bei Kraftwerken), negative Regelenergie sind Maßnahmen zur Entlastung des Stromnetzes bei Überlastungen (z.B. Verbrauchserhöhung bei Industrieanlagen oder Leistungsreduktion bei Kraftwerken). Beide Marktsegmente sind finanziell gleichermaßen attraktiv.
Lernen Sie mehr über Regelenergie!


A1 als Vorreiter in Österreich

Seit Öffnung des Regelenergie-Markts 2012 arbeitet A1 intensiv am Aufbau eines virtuellen Kraftwerks zur Erbringung von Regelenergie und beteiligt sich auch aktiv an der Gestaltung von Marktregeln. Werden Sie Teil unseres innovativen A1 Energy Pools und erobern Sie gemeinsam mit uns den Regelenergiemarkt Österreichs.

Das Beste aus zwei Netzen

A1 als größter Telekommunikationsanbieter in Österreich verfügt über das beste Mobilnetz und diesen Vorteil nutzen wir auch für unser Stromnetz. Mit stabilen Kommunikationslösungen trägt A1 zu einem smarten Stromnetz bei. Die Verbindung dieser zwei Welten macht den A1 Energy Pool zu einer herausragenden Lösung.

Einfache Anbindung

Unsere Spezialisten sind für Sie da und kümmern sich mit Ihnen um die Einbindung Ihrer Anlage in den Pool. Nach der Definition einer gemeinsamen Schnittstelle und der Abklärung der Anbindungsart startet die Umsetzung. Nach einigen Wochen ist Ihre Anlage offizieller Teil des Pools und zur Erbringung von Regelenergie zugelassen.

Wireless Controllerhardware

Der komplette A1 Energy Pool wird einfach über mobile Technologie gesteuert. Unser Wireless Controller ist flexibel einsetzbar und kann speziell auf Ihre Anlage abgestimmt werden. Damit steht Ihre Anlage ständig und ausfallsicher mit dem zentralen Pool-Server in Verbindung. Nutzen Sie die innovativste Lösung für das österreichische Stromnetz.


Die Umrüstung der Aggregate

In kürzester Zeit haben wir unsere Aggregate fit für den Regelenergiemarkt gemacht und damit den Startschuss für das virtuelle Kraftwerk gegeben.

Uneingeschränkt nutzbar

Unsere Notstromaggregate sind dual einsetzbar – im Notfall Strom erzeugen oder Regelenergie liefern.

Hertz – Aktuell gemessene Netzfrequenz in Österreich
4586
Verarbeitete Pool-Messwerte/Stunde
705
GWh Sekundärreserve/Jahr in Österreich
203
Millionen Euro Gesamtmarktvolumen 2014